Aasgeier

1G: Thüringens Ex-CDU-Landeschef Mohring ein „politischer Aasgeier“?

Gut aufgepasst hat offenbar der Ex-Landeschef der CDU in Thüringen, Mike Mohring, der jetzt eine 1G-Regelung ins Spiel brachte: Jeder, der etwa ein Restaurant betreten wolle, solle sich unabhängig vom Impfstatus testen lassen müssen. Diese Forderung formulierte die AfD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg bereits am 24.11. letzten Jahres 1. Mohrings Parteifreund, CDU-Fraktionsvorsitzender Manuel Hagel, sprach damals von „politischen Aasgeiern“ mit Blick auf die AfD. Der Göppinger AfD-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Goßner kommentierte: „Wir wissen ja inzwischen sehr gut, dass das Coronavirus auch von Geimpften übertragen werden kann. Das hat jetzt auch Mike Mohring verstanden, wenn er eine Forderung der AfD-Fraktion kopiert.“ Augenzwinkernd fügte er hinzu:“ Ob Manuel Hagel seinen Parteifreund nun auch zu den ,politischen Aasgeiern‘ zählt, ist mir nicht bekannt.“ Ihm sei, frei nach Lukas 15, 7, ein reuiger Sünder lieber, als 99 Gerechte, so Goßner weiter.

 

1 https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP17/Plp/17_0020_24112021.pdf

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Cookie Consent mit Real Cookie Banner