Bahnhof Langenau

Bahnhofsgebäude dürfen nicht verkauft werden!

Der wohnungspolitische Sprecher Hans-Jürgen Goßner MdL hat den Verkauf der Bahnhofsgebäude als zu kurzfristige Sichtweise kritisiert. „Bahnhofsgebäude sind die Visitenkarte und in vielen Orten fast so identitätsstiftend wie das Rathaus die Kirche. Oft sind es denkmalgeschätzte Gebäude aus dem 19. Oder Anfang des 20. Jahrhunderts. Gerade wenn in Zukunft mehr Reisende und Pendler auf den Schienenverkehr umsteigen sollen, ist der Verkauf der Bahnhofsgebäude der falsche Weg.“

Wieder einmal werden Belastungen, in diesem Fall die Renovierung der Bahnhofsgebäude, auf Private abgewälzt“, mahnt Goßner.  „Dabei ist es gerade für Pendler wichtig, in frühen Morgen- oder späten Abendstunden in einer sauberen Umgebung, im Winter in geheizten Innenräumen zu können. Doch dies wird offenbar in der heutigen Zeit als überflüssiger Luxus angesehen. Oder hat das Land bereits vor Vandalismus kapituliert? Ich fordere das Land auf, dafür zu sorgen, dass die verbliebenen Bahnhöfe vom Bund nicht verkauft werden, sondern als attraktive Orte ihre Aufgabe als Verkehrs- und Geschäftszentren im Dienste der Bürger erfüllen können.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Cookie Consent mit Real Cookie Banner