Jude mit Kippa

Die AfD duldet keinen Antisemitismus

Der Göppinger AfD-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Goßner weist die Äußerungen des Zentralratsvorsitzenden Josef Schuster klar zurück, der in Stuttgart behauptet hat, die AfD würde Antisemitismus sagbarer machen: „Diese Aussage offenbart einmal mehr die parteipolitische Agenda Herrn Schusters, die der ihm als Verbandsfunktionär eigentlich auferlegten Interessenvertretung jüdischer Mitbürger zuwiderläuft. Nicht umsonst wird Schuster von vielen deutschen Juden für untragbar gehalten. Sachlich ist die Behauptung ohnehin falsch: Die AfD hat einen jüdischen Mitgliederverband, steht zur militärischen Selbstverteidigung des jüdischen Staates Israel und spricht sich als einzige Partei gegen jeglichen importierten Antisemitismus aus. Schuster sollte sich lieber an den Grünen und Linken abarbeiten, die besagten Import besonders stark befördern und außerdem über Parteistiftungen und Abgeordnete Verbindungen zu offen antisemitischen palästinensischen Organisationen haben.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Cookie Consent mit Real Cookie Banner